Sangiovese – weltberühmt & temperamentvoll

Die Sangiovese Traube wird auch Brunello genannt und gehört zu den meist angebauten und damit wichtigsten Rebsorten Italiens, speziell der Toskana. Die Ernte erfolgt erst ab Ende September, da sie eine Weile benötigt, um ihre Süsse zu entfalten. Sie ist die Basis für den bekannten Chianti, der aus mindestens 80 % Sangiovese-Trauben bestehen muss. Auch der Brunello di Montalcino oder der Vino Nobile di Montepulciano enthält Sangiovese Trauben. Chianti Classico wird mindestens 2 Jahre im Eichenfass gelagert, um den rauchigen Charakter zu entwickeln. Weine der Spitzenkategorie "Gran Selezione" müssen mindestens 30 Monate im Fass lagern. Je älter die Weine, desto geringer der Tanningehalt und eleganter das Aroma.

Man findet einfache Tischweine bis zu international anerkannte Weine, bei denen die Sangiovese Traube dominiert.

Gebiete

  • Toskana, Italien
  • Argentinien
  • Kalifornien
  • Frankreich
  • Algerien
  • Tunesien
  • Rumänien

Bouquet

  • dunkle Beeren
  • Pflaumen
  • Blumen

Duft (je nach Alter)

Pflaumen, Kirschen, Schokolade, Schwarztee, Vanille

Geschmack

  • Kirschen
  • Blaubeeren
  • Brombeeren
  • Pflaumen
  • Veilchen
  • würzige Eiche
  • Vanille
  • Reich an Tanninen

Trinktemperatur

16 - 18°C

Lagerfähigkeit

2 - 5 Jahre
Top-Qualität bis zu 20 Jahre

Passende Gerichte

  • Pasta
  • Pizza
  • Grilladen
  • Geflügel aus dem Ofen
  • Käse (Reifer Parmesan oder Provolone)

Weintipps

Passendes Weingeschenk für offene, einfallsreiche Personen.

Erfahre, welcher Wein zu welcher Person passt

jetzt Weingeschenk wählen

0 Antworten

  1. […] ebenso. Der Rotwein besteht aus den 5 grossartigen Traubensorten Montepulciano, Primitivo, Sangiovese, Negroamaro und Malvasia Nera von Puglia und […]

Einen Kommentar schreiben