Wie wird Wein richtig gelagert?

 

 

 

 

 

 

Ob Du ein paar Flaschen aufbewahrst oder Dir eine grössere Sammlung an Weinen zulegen möchtest – hier ein paar Tipps für die Lagerung von roten und weissen Weinen:

Temperatur: konstant zwischen 10° und 12°C

Weintemperatur ab 10°C

Bei dieser Temperatur können alle Weine ideal altern und sich entwickeln, falls es sich um lagerbare Weine handelt. Warme Räume schaden dem sensiblen Getränk. Überprüfe deshalb punktuell die Kellertemperatur während des ganzen Jahres.

Feuchtigkeit: 50 – 57 %

Für eine Weinalterung während drei oder mehr Jahren ist es wichtig, dass die Korken von Innen nicht austrocknen und keine Luft ins Innere der Flasche gelangt. Deshalb müssen die Weine seitlich liegen.

Ruhige Lage

Wenn sich Dein Wein entwickeln und altern soll, lass ihn an einem dunklen Ort ruhen. Bewegung, Licht- und Temperatur-Schwankungen können den Reifeprozess beschleunigen.

Lieber kalt als warm

Lagere den Wein lieber kurzfristig im Kühlschrank, wenn dies die einzige Alternative zu einem warmen Platz ist. Schlimmstenfalls wird der Wein sich nicht entwickeln, da kalte Temperaturen diesen Prozess verzögern oder gar stoppen. Zumindest wird so der Wein nicht zu Essig mutieren.

Weinklima- / Weinkühlschrank

Achte darauf, dass der Lagerplatz mindestens 25 % mehr Kapazität bietet als Deine aktuelle Weinsammlung. Während Deine Passion für Wein wächst, wird es auch Deine Kollektion tun!

Aufbewahren von speziellen Weinen

Warte nicht zu lange mit dem Öffnen einer besonderen Flasche, die Du für einen aussergewöhnlichen Anlass aufbewahrst. Wein hat einen Lebenszyklus und nach Erreichen der Höchstform, kann der Abstieg schneller als gewünscht erfolgen. Es ist immer besser, einen Wein ein bisschen zu früh zu öffnen, wenn er noch geniessbar ist, als zu spät.

Weinalterung

Nur wenige Weine können altern, also trinke Deine guten Tropfen!

Offene Flaschen?

Offene Weinflasche

Grundsätzlich solltest Du den Wein bis zum letzten Tropfen austrinken! Sollte trotzdem noch etwas übrig bleiben, hier ein paar Ratschläge für die Aufbewahrung
Je besser ein Wein ist und je mehr Wein in der Flasche ist, desto länger wird er auch offen haltbar sein. Unabhängig davon, wie Du ihn aufbewahrst. Einmal geöffnet, gelangt Sauerstoff in die Flasche und mischt sich mit dem Wein.

Weisswein

Ein guter Weisswein wird nicht rasch oxidieren und kann problemlos 3 – 4 Tage in der Flasche im Kühlschrank aufbewahrt werden. Sehr gute Weine sogar mindestens 1 Woche lang. Trotz Verlust von ein wenig Aroma, wird er immer noch geniessbar sein. Massenproduzierte Weiss- und Roséweine solltest Du jedoch nicht länger als 2 Tage offen aufbewahren.

Rotwein

Ein leichter Rotwein, z.B. Beaujolais, kann gut 3 – 4 Tage aufbewahrt werden. Ein robuster, dichter und tanninhaltiger Wein, z.B. Primitivo, ist gut während 5 – 6 Tagen haltbar. Mit einem Vacu-Vin kann die Aufbewahrungsdauer ein paar Tage verlängert werden. Wir verwenden immer diese Methode und sind begeistert.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben