Welcher Wein passt zu welchem Essen?

Zu einem feinen und mit Liebe gekochten Essen gehört der perfekt passende Wein. Welchen Wein soll man wählen? In welchem Glas soll er serviert werden? Und welche Temperatur? All diese Fragen beantwortet unsere Übersicht und hilft Dir, die optimale Kombination für ein stimmiges Menü zu finden.

 

 

 

Asiatisches Essen

Zu Suschi trinkt man traditionellerweise den Japanischen Reiswein «Sake». Eine Alternative dazu wäre ein Champagner, ein trockener Riesling oder Chardonnay. Zu scharfem Curry empfehlen wir einen gekühlten Weisswein, zum Beispiel Gewürztraminer.

Orientalische Küche

Türkisch, Persisch, Libanesisch etc. – zur würzigen Küche mit Kardamom, Zimt, Safran, Minze etc. passen Gewürzweine sehr gut. Ein halbtrockener Weisswein aus dem Elsass zum Beispiel oder ein fruchtiger Rotwein wie Beaujolais oder Tempranillo passt gut zu Schmorgerichten. Als Begleitung für die Marokkanische Küche ist ein Grenache oder Syrah optimal.

Mittelmeer Küche

Oliven, Pasta, Pizza, frisches Gemüse oder Meeresfrüchte gehen gut mit leichten Weissweinen oder Rosés. Z.B. Sauvignon Blanc. Wer lieber Rotwein mag, nimmt einem aromatischen Merlot.

Vegetarische Küche

Zu viel Gemüse, Fisch etc. passt Weisswein oder Rosé am besten. Zu Pilzgerichten empfehlen wir eine Bordeaux, Barolo oder Chianti. Zu Tomaten passt ein Tempranillo oder Chardonnay hervorragend.

Fischliebhaber

Diese wählen am besten kräftige Weissweine – ausser zu Austern oder Muscheln. Champagner oder Rosé passt dazu am besten. Scampi, Schrimps, Krabben freuen sich über einen Sauvignon Blanc als Begleitung.

Fleischgerichte

Dazu passen sehr viele Weine. Helles Fleisch geht gut mit einem hellen roten oder Weisswein, z.B. Chardonnay. Kurzgebratenes Fleisch mag Barolo. Grillfleisch und Hamburger können gut kräftige und körperreiche Weine vertragen, z.B. Beaujolais oder Malbec.

 

 

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein um hier zu kommentieren